02. Januar 2020
Kardinal Tagle neuer Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker


Kardinal Tagle

Die Führungskräfte der Kirche von Morgen leben in Afrika und Asien. Dies ist das Motto des Missionswissenschaftlichen Instituts in Aachen. Mit der Berufung des Kardinals Luis Antonio Tagle von Manila zum Präfekten der Kongregation für die Evangelisierung der Völker im Vatikan bewahrheitet sich einmal mehr diese Vision. Das Missionswissenschaftliche Institut Missio e.V. hat ihn zu Beginn seiner Laufbahn mit einem Stipendium für das Studium der Dogmatik in Washington (1987 – 1991) unterstützt. Sein Thema ging zur Entwicklung des Begriffs der bischöflichen Kollegialität seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Nach der Promotion erhielt er verschiedene Aufgaben. So wurde er 2001 Bischof der Diözese Imus auf den Philippinen und 2011 wurde er zum Erzbischof von Manila berufen. 2012 erhielt er die Kardinalswürde. Er nahm an verschiedenen Bischofssynoden im Vatikan teil und war unter anderem Präsident der Außerordentlichen Bischofssynode zur Familie. Viele weitere Aufgaben hat er im Laufe der Zeit im Vatikan erhalten.


In besonderer Verbundenheit mit unseren ehemaligen MWI Stipendiaten gratulieren wir Kardinal Tagle zu dieser neuen Aufgabe und wünschen ihm hierfür Gottes Segen.



Weitergeben, was man selbst geerbt hat

Kardinal Kasper

„Von dem Verkauf des geerbten Hauses haben wir ein eigenes gebaut. Wir haben selbst keine Kinder und uns entschieden, dieses Haus dem MWI zu vererben. Uns ist es wichtig, dass wir so spirituell in gut ausgebildeten Theologen gleichsam weiterleben."

Tilde und Rolf Glaser

Lesen Sie hier weiter.