20. Januar 2013
Januar 2013: Das MWI trauert um Pater Tissa Balasuriya OMI


Pater Tissa Balasuriya OMI aus: Forum Weltkirche, 01.03.2004

Wir trauern um unseren langjährigen Partner und Freund, Pater Tissa Balasuriya OMI, der am 17.01.2013 im Alter von 89 Jahren in Colombo, Sri Lanka, verstarb. Nicht nur Sri Lanka hat damit einen seiner größten und bekanntesten Theologen des 20. Jh. verloren, der konsequent versuchte, in Theorie und Praxis, die Anregungen des Zweiten Vatikanum umzusetzen. Seine Theologie war tief gegründet in seinem Engagement für die Armen und Entrechteten und in seinem Einsatz für die Rechte der Frauen. Pater Tissa war Begründer des Zentrums für Gesellschaft und Religion in Sri Lanka. Er war Vorreiter einer asiatischen Theologie, die sich nicht in theoretischen Spekulationen verlor, sondern der tiefen Hingabe an die Gesellschaft und dem Einsatz für Gerechtigkeit und Frieden entsprang. Aus wohlhabender Familie stammend, vermachte er seinem Orden ein 32 Hektar großes Stück Land, auf welchem er ein Exerzitienhaus sowie ein Trainings-Zentrum für Straßenkinder einrichtete. Für ihn war Erziehung der Schlüssel zu mehr sozialer Gerechtigkeit und einem „besseren Leben“ für die Armen. Es war für das Missionswissenschaftliche Institut eine tiefe Freude und Ehre in Pater Tissa einen Freund und Projektpartner zu haben.


50 Jahre MWI

Seit 50 Jahren begleitet das MWI mit seinen Partnern und Unterstützern die jungen Kirchen in Afrika und Asien auf ihren Weg in die Zukunft. Wir unterstützen sie in der Ausbildung ihrer Führungskräfte und teilen mit ihnen Visionen einer gemeinsamen Zukunft.

Prof. Dr. Harald Suermann, Direktor des MWI
Ihre Glückwünsche