50 Jahre MWI

Seit 50 Jahren begleitet das MWI mit seinen Partnern und Unterstützern die jungen Kirchen in Afrika und Asien auf ihren Weg in die Zukunft. Wir unterstützen sie in der Ausbildung ihrer Führungskräfte und teilen mit ihnen Visionen einer gemeinsamen Zukunft.

Prof. Dr. Harald Suermann, Direktor des MWI
Ihre Glückwünsche

Unsere christliche Gemeinschaft durchlebt biblische Zeiten. Die Menschen sind hungrig, geschwächt und gedemütigt - wir brauchen dringend den Erlöser!

Sister Nazek, Irak

Sr. Nazek Matty

Nazek Khalid Matty wurde 1975 als Tochter katholischer Eltern in Bagdad geboren. Seit 1995 gehört sie dem Orden der "Dominikanerschwestern der Heiligen Katharina von Siena" an.

Sie hat im Irak Philosophie und Theologie am Babel College studiert, das Lizentiat in Heiliger Schrift machte sie am Biblicum in Rom.

Für Ihre Promotion in Biblischer Theologie erhielt sie eine Unterstützung seitens des Missionswissenschaftlichen Instituts, um in Oxford studieren zu können. In ihrer Promotion beschäftigte sich Schwester Nazek mit dem Einfluss der mesopotamischen Literatur auf die Bibel und stellte die Bedeutung ihrer Heimat Irak für den christlichen Glauben heraus. 

Sie gehört zu den hoffnungsvollen Nachwuchskräften, die ihren Einsatz in der Ordensausbildung und auch in der theologischen Lehre finden soll.

Als sie im März 2014 in ihr Heimatland zurückgegkehrt ist, findet sie jedoch eine gänzlich andere Situation vor. Lesen Sie hierzu dasInterview, das das MWI nach ihrer Rückkehr in den Irak mit ihr geführt hat.

 

 

 

Zur Person

Schwester Nazek Matty

  • gehört dem Orden der "Dominikanerschwestern der Heiligen Katharina von Siena" an
  • Thema ihrer Dissertation: "Der Einfluss der mesopotamischen Literatur auf die Bibel"