Weitergeben, was man selbst geerbt hat

Kardinal Kasper

„Von dem Verkauf des geerbten Hauses haben wir ein eigenes gebaut. Wir haben selbst keine Kinder und uns entschieden, dieses Haus dem MWI zu vererben. Uns ist es wichtig, dass wir so spirituell in gut ausgebildeten Theologen gleichsam weiterleben."

Tilde und Rolf Glaser

Lesen Sie hier weiter.

Ich war sehr dankbar für das Stipendium - und bin es immer noch. Das Aufbaustudium war ein Wendepunkt in meinem Leben. 

Kardinal Tagle, Philippinen

Kardinal Luis Antonio Tagle | Philippinen

Luis Antonio Tagle wurde am 21. Juni 1957 in Manila, Philippinen, geboren. Mit Hilfe des Missionswissenschaftlichen Instituts studierte Kardinal Luis Tagle von 1987 bis 1991 an der Katholischen Universität in Washington.

Tagle wurde nach Abschluss seines Doktorats 1991 eingeladen, in der Theologischen Kommission der Asiatischen Bischofskonferenz mitzuarbeiten. Geplant war ursprünglich, dass er als Lehrer ins Seminar zurückkehrt.

Am 22. Oktober 2001 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Bischof von Imus, am 13. Oktober 2011 folgte seine Ernennung zum Erzbischof von Manila durch Papst Benedikt XVI. Zum Kardinal von Manila kreiert wurde er im Konsistorium vom 24. November 2012. Kurz darauf nahm er am Konklave teil. Im Mai 2015 wird er zum Präsidenten von Caritas Internationalis gewählt.

Luis Tagle stammt aus einer ganz "normalen" Familie. Aber seine Eltern haben ihm wohl das schönste Geschenk mit auf den Weg gegeben: Sie haben auf eine gute Erziehung geachtet und Werte vermittelt, die er und sein Bruder in die Gesellschaft einbringen können.

 

Sehen Sie hier das Interview, das anlässlich des Sonntags der Weltmission 2015 aufgenommen wurde.

Lesen Sie auch das ausführliche Interview mit Kardinal Luis Antonio Tagle, das am 18. Juli 2013 während des V. IACM Kongresses in Nairobi (Kenia) stattgefunden hat. Das MWI bedankt sich bei Michael Meyer der Abteilung Theologische Grundlagen für das Interview: 

www.mwi-aachen.org/veranstaltungen/neuigkeiten/news/article/kardinal-luis-antonio-tagle-ehemaliger-mwi-stipendiat-und-erzbischof-von-manila-berichtet/

Sein Leben - in Zahlen:

  • 2015: Tagle wird Präsident von Caritas Internationalis
  • 2013: Teilnahme am Konklave
  • 2012: Ernennung zum Kardinal
  • 2011: Ernennung zum Erzbischof von Manila durch Papst Benedikt XVI.
  • 2001: Ernennung zum Bischof von Imus durch Papst Johannes Paul II.; sein Wahlspruch: Dominus est! ("Es ist der Herr!")
  • seit 1997: Mitglied der Internat. Theologenkommission1982: Tagle wird zum Priester geweiht
  • 1993 - 1995: Bischofsvikar für Ordensleute
  • 1982 - 1983: Tagle ist Vikar und Spiritual, später Regens des Priesterseminars in Imus
  • 1991: Promotion zum Doktor der Theologie
  • 1987 - 1991: Promotionsstudium an der Katholischen Universität von Washington
  • Tagle studierte Philosophie am San José Seminary und Katholische Theologie an der Ateneo de Manila University