Schwerpunkte

Vergabe von Stipendien für Promotionsvorhaben

Um jungen begabten Laien, Ordensleuten und Priestern aus Afrika und Asien eine Qualifizierung als Führungskraft in der katholischen Kirche zu ermöglichen, vergibt das MWI Promotionsstipendien für ein Studium der Theologie, Philosophie und verwandter Fächer an afrikanischen, asiatischen und europäischen Universitäten. Ein besonderes Augenmerk bei der Auswahl der Stipendiaten wird neben der akademischen und menschlichen Qualifikation auch auf die gesellschaftliche und kirchliche Relevanz des Studiums für die Zukunft der jeweiligen Ortskirche gelegt.

Zuschüsse zur wissenschaftlichen Arbeit

Um nach der Rückkehr in die Heimat den jungen Führungskräften die Möglichkeit zu geben, weiter über Lebensbedingungen und Zukunft für Menschen und Kirche in ihrer Region nachzudenken, unterstützt das MWI sie durch Stipendien für Forschungen, Zuschüsse zu Kongressen und Publikationen sowie durch den Ausbau von wissenschaftlichen Bibliotheken.

Förderung des weltweiten Wissensaustausches

In einer weltweiten Lerngemeinschaft fördert das MWI den Austausch über die Inhalte eines Theologiestudiums unter den heutigen Bedingungen der Mobilität von Studenten, der Internationalität der Wissenschaft und den jeweiligen lokalen Bedingungen durch Evaluierungen von Katholischen Theologischen Hochschulen und Fakultäten, durch Vermittlung von Kontakten zwischen katholischen Hochschulen und ihren Professoren sowie durch die Unterstützung wissenschaftlicher Konferenzen.

Die Freude teilen

Pfr. Günter Ludwig

„Mein Goldenes Priesterjubiläum feierte ich mit einer dreitägigen Fußwallfahrt mit meiner früheren Gemeinde und einem Hochamt. Dabei blickte ich dankbar auf meinen Weg zurück und betete für die MWI-Stipendiaten und ihren Weg mit ihren Gemeinden. Zugunsten einer Spende für die Stipendiaten verzichtete ich auf Geschenke und möchte so die geistige und materielle Solidarität mit der jungen Kirche im Süden zum Ausdruck bringen."

Pfarrer Günther Ludwig